Trilogie: Buch ohne Namen - Buch ohne Staben - Buch ohne Gnade

Hallo Zusammen,

ich habe gerade die Trilogie von Anonymus gelesen! Zu aller erst einmal, jeder, der die Bücher lesen will, sollte es wirklich nach einander machen. Es lohnt sich, da es auch um viele Kleinigkeiten geht! Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und es gibt viele Dialoge, die einen die Bücher in Null Komma Nix verschlingen lassen...

Also, ich habe mich von dem Text auf der Rückseite von Teil Eins inspirieren lassen. Es sollte um ein geheimes Buch gehen, geschrieben von einem anonymen Autoren. Jeder, der dieses Buch ließt, soll danach angeblich sterben!

Das klang super. Ich mag mystische und verschwörerische Bücher. Aber weit gefehlt! In der Mitte des ersten Buches, wurde überhaupt zum aller ersten Mal Bezug zu dem Klappentext genommen und das geheimnisvolle Buch wurde endlich in die Geschichte eingeführt. Dafür gab es aber jede Menge "Fabelwesen" wie Vampire oder Werwölfe. Das hat mich zu Beginn doch etwas abgeschreckt, denn eigentlich lese ich keine Syfy-Romane! Jedoch ist der Umgang mit diesen etwas anderen Wesen sehr gut eingebunden, denn es wird einfach vorausgesetzt, dass es sie gibt und es kommt mehr auf ihre Taten als auf ihre Existenz an.

Das Buch ist total lustig geschrieben, da einfach die verschiedensten Welten aufeinander treffen. Man hat Untote Profikiller, die ihr Unwesen treiben, aber auch verwundbar sind - wodurch ihre Handlungen für jeden normalen Menschen gut nachvollziehbar sind. Dann hat man die Einheimische Bevölkerung, die zum größten Teil über die Existenz und deren Morde Bescheid weiß. Und dann gibt es da noch ein paar Mönche, die von einer abgeschiedenen Insel kommen und gar nicht in die Realität passen.  Fernsehen, Alkohol und Sex sind völlig neu für sie und so entstehen viele unterhaltsame Dialoge und lustige Situationen.

Leider hat der Autor in den ersten Teil sehr viele Informationen gepackt, da er die Basis für die Trilogie bietet. Daher kommt an der einen oder anderen Stelle das ausschmücken der Abläufe etwas zu kurz. Dafür entwickelt sich aber eine sehr angenehme Dynamik, die auch auf mein Leseverhalten  Einfluss genommen hat.

Teil Eins endet eigentlich mitten im Satz und Teil zwei beginnt auch exakt dort wieder. So könnte man eigentlich sagen, dass es keine echte Fortsetzung ist, sondern eher eine Geschichte in zwei Teile aufgeteilt. 

Jetzt erhält man endlich auf viele offene Fragen ein paar Antworten oder zumindest eine kleine Vorausschau. Die Geschichte fesselte mich total, da man nicht - wie sonst üblich - einen Helden hat, mit dem man sich identifiziert, sondern gleich eine Vielzahl an spannenden Charakteren, deren weiterer Weg einen interessiert. Man kann es kaum abwarten, endlich mehr zu erfahren.

Bis zum Ende des zweiten Teils hat man sehr viel erfahren und es bleiben nur wenige Fragen offen. Da jedes Buch aber mit dem Satz endet: "Ende - vielleicht..." will man dann aber unbedingt sofort den dritten Teil beginnen. 

Leider spielt der dritte Teil in einer anderen Stadt und nur wenige Charaktere haben die ersten beiden Teile überlebt. Daher wirkt das Buch doch eher, wie eine schwache Fortsetzung oder Bonusmaterial, was man zwar konsumiert - aber nicht unbedingt gebraucht hätte. Hier sind mir auch inhaltlich zum ersten Mal ein paar Fehler aufgefallen. Aber der Unterhaltung hat es nicht geschadet. 

Dummerweise ist der dritte Teil gerade erst erschienen und noch nicht einmal als Taschenbuch verlegt worden, somit weiß ich leider nicht, ob es noch einen vierten Teil geben wird. Das Buch endete wieder mit: "Ende - vielleicht..." und auf dem Rückentext steht, dass der Autor so lange weiter schreiben will, bis alle Menschen Tod sind! Ich bin gespannt, ob es weiter geht!

Alles in allem ist diese Trilogie eine nette unterhaltsame und lustige Geschichte, in der es viele Tote gibt und die an ein Roadmovie erinnert. Schwarzer Humor und Ironie kommen nie zu kurz. Für mich hat es sich absolut gelohnt, von meinem eigentlich bevorzugten Genre abzuweichen und sollte es irgendwann Teil Vier geben, werde ich wohl alle Bücher noch einmal lesen!

Danke an Anonymus, das hat wirklich Spaß gemacht ;-)

 

30.5.12 13:00

Letzte Einträge: ISIS-Rebellen - Warum tut keiner was?

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


bildbabe (30.5.12 20:18)
Hey,
danke für die Info. War auch etwas irritiert. Hab das erste Buch fast durch und hatte schon Angst, dass es keine Auflösungen gibt. Also baut sich die Story grad auf und in Teil zwei gehts nahtlos weiter? Bitte keine Infos zu der genauen Handlung, will ja nichts das wichtigste hier vorab lesen :-)
THX dein BildBabe

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen